UNESCO-L’ORÉAL-FÖRDERPROGRAMM FÜR WISSENSCHAFTLERINNEN MIT KINDERN

Die Deutsche UNESCO-Kommission und L’Oréal Deutschland vergeben
in Partnerschaft mit der Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung jährlich drei
Sti­pen­dien zur Förderung exzellenter Frauen in der
deut­schen Forschung.

Seit 1998 unterstützen die UNESCO und L’Oréal im Rahmen des Pro­gramms
„For Women in Science“ gemeinsam die Arbeit von heraus­ragenden Wissen­schaftlerinnen in aller Welt. Jährlich werden fünf L’Oréal-UNESCO-Preise an international führende Forscherinnen und 15 UNESCO-L’Oréal-Stipendien an heraus­ragende Nach­wuchs­wissen­schaftlerinnen verliehen. Damit unterstützen L’Oréal und die UNESCO wissenschaftliche Exzellenz, internationale Mobilität und innovative Ansätze und verbessern weltweit die Stellung von Frauen in den Wissenschaften.

Eine solche Kooperation, die immer mehr Frauen ermutigt, am großen Abenteuer Wissenschaft teilzuhaben, trägt zum wissenschaftlichen, aber auch zum gesellschaftlichen Fortschritt bei.

Seit 2006 gibt es in Deutschland ein eigenes „For Women in Science“ Programm. Es wird getragen von der Deutschen UNESCO-Kommission und der L’Oréal-Gruppe Deutschland, in Partnerschaft mit der Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung. Mittlerweile gibt es derartige nationale Initiativen in 115 Ländern. Sie unterstützen die Wissenschaft­lerinnen dabei, ihrer Forschungstätigkeit in ihrem Heimatland nachzugehen.

Das deutsche UNESCO-L’Oréal Förderprogramm richtet sich an herausragend qualifizierte, in Deutschland tätige Doktoran-
dinnen und Postdocs mit Kindern.